Home » iPad Modelle » iPad 3 ohne LTE für Deutschland

iPad 3 ohne LTE für Deutschland

iPad 3 ohne LTE für DeutschlandFür viele Apple-Fans ist die Nutzung eines iPads inzwischen ein Muss. Wir wollen immer und überall aktuell informiert sein, Daten herunterladen und kommunizieren können. Diese Mobilität auf höchstem Komfort ist es vor allem, die das iPad auszeichnet.

Das gilt auch für das iPad 3. Für einige Nutzer war es allerdings zunächst ein Schock, als der Tablet-PC vor kurzem neu vorgestellt wurde. Denn zumindest in Deutschland unterstützt das Gerät kein LTE. HSPA + und auch DC-HSDAP sind davon aber nicht betroffen. Sie werden unterstützt und können auch genutzt werden. In einer Größenordnung von bis zu 42 MBit/s sind auf diese Weise Download-Raten möglich. Zu berücksichtigen ist aber, dass nicht in allen Fällen solche Download-Raten erreicht werden. Es gibt hier sehr wohl Unterschiede und Ausnahmen, die auf den ersten Blick nicht gleich erkennbar sind. Das hängt damit zusammen, dass längst nicht alle Tarife diese Download-Geschwindigkeiten und den vollen Funktionsumfang der bereitgestellten Infrastruktur ausreizen. Die meisten der Smartphone- und auch der Tablet-Tarife sehen lediglich Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s vor. Andernfalls muss in einen anderen Tarif gewechselt werden.

Downloadraten bis zu 100 MBit/s

Wie schnell die Entwicklung voranschreitet und immer neue Ideen auf den Markt kommen, das zeigt unter anderem auch das neue iPad von Apple (3. Generation). In San Franzisco war es vor wenigen Tagen mit großem Aufwand den Medien auf einer Pressekonferenz vorgestellt worden. LTE wird, wie eingangs erwähnt, hier nicht unterstützt. Mobiles Internet mit LTE selbst steht für eine:

  • noch höhere Leistungsfähigkeit gegenüber UMTS oder auch HSDPA
  • bessere Ausstattung
  • Downloadraten von bis zu 100 MBit/s.

Höhere Flexibilität dank LTE – Nicht für deutsche iPad 3-User

Schade ist der Wegfall von LTE für das neue iPad in Deutschland: Es bestehen indes bei LTE gegenüber UMTS völlig neue Vorteile. So werden damit zum Beispiel Bandbreiten, die völlig unterschiedlich sind, unterstützt und eine größere Flexibilität ist für Betreiber und Kunden gegeben. Ein späterer Einsatz in unterschiedlichen Spektren ist damit ebenfalls möglich. Bei LTE sind es fünf Terminalklassen, die die verschiedenen Datenraten beinhalten. 4×4 MIMO und dazu 64-QAM-Modulation ist die Klasse, die hier am höchsten eingestuft wird. Dabei werden im laufenden Betrieb Downlink-Datenraten von bis zu 300 Mbps erwartet.

Titelbild © Pixel – Fotolia.com

Tags: ,

Kommentar zu "iPad 3 ohne LTE für Deutschland" schreiben

© 2009-2017 justpad.net · Kontakt · Impressum
Du liest gerade: iPad 3 ohne LTE für Deutschland